Schlagwörter

so ein mist, ich bin schon wieder krank. vor zwei wochen hat es mich richtig umgehauen. los ging es, ganz typisch für mich, mit halsschmerzen. da kommt immer mein ersthelferlein zum einsatz:

WP_20130131_019normalerweise hilft das ganz gut gegen das fiese kratzen im hals, das einen vor allem nachts vom schlafen abhält. diesmal hats nicht wirklich viel gebracht.

am nächsten tag dann – fieber (ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal richtig fieber hatte). das zog sich dann die ganze letzte woche hin (wann war ich das letzte mal so lange krank???) und wurde wirklich nur sehr langsam besser. am wochenende dann das gefühl, ok ich bin wieder gesund. ein bisschen husten noch und eine leicht kratzige stimme (aber immerhin, die woche vorher hatte ich gar keine stimme mehr).

Und nun – nach zwei tagen schule – hat es mich gestern schon wieder erwischt. diesmal ist die nase dicht, aber sowas von. sonst nix – kein husten, kein halsweh, kein fieber (wann war ich das letzte mal krank ohne halsschmerzen zu haben – jaja, ich merks ja schon selbst, ich wiederhole mich…) nur dieser dämliche schnupfen und dieses gefühl krank zu sein (kennt jeder, oder ?). ohne diese helferlein geht grade gar nix.

WP_20130131_002

ich weiß, ich weiß, nasenspray nicht so häufig nehmen. normalerweise kommt das allerhöchstens nachts zum einsatz, damit ich schlafen kann und damit göttergatte schlafen kann, weil ich sonst schnarche.

aber habt ihr meine tolle taschentücherbox gesehen. ich überleg schon, seit ich sie habe, was ich damit anstelle, wenn sie leer ist. außer dekorativem rumstehen hab ich aber noch nicht wirklich ideen. vorschläge werden gerne entgegen genommen.

WP_20130131_017

aber jetzt kommts…

tadaaaaaahhhhh ich präsentiere meine absoluten lieblingskrankheitsundsowiesoimmerhelferlein:

WP_20130131_010

meine dinkelschuhe. mal abgesehen davon, dass ich die farbe liebe ♥♥♥, sind sie wirklich genial. 2 minuten in die mikrowelle und man hat mollig warme füße (also die schuhe kommen in die mikrowelle, nicht die füße. und anziehen muss man sie dann natürlich auch noch…). wenn ich krank bin ist mir – vor allem abends – einfach nur kalt und ich habe eisklötze an den füßen (und das will was heißen, bei fußbodenheizung in der wohnung…). ohne meine geliebten schuhe wär ich echt aufgeschmissen.

ach ja und bei krankheit natürlich das trinken nicht vergessen. das ist bei mir normalerweise ein problem. aber wenn ich krank bin, bekomm ichs zum glück hin. am liebsten kräutertee mit honig und am liebsten aus schönen tassen.

WP_20130131_014

tee ist leer, ich mach mal frischen…

Advertisements