Schlagwörter

,

auf pinterest findet man so tolle ideen. und ich bin grade echt in experimentierlaune… deshalb hab ich mich mal an einem rezept für malfarbe probiert. die zutaten waren denkbar einfach – salz, mehl, wasser zu jeweils gleichen teilen und lebensmittelfarbe.

WP_20130315_006

wer schonmal mit lebensmittelfarbe gebacken hat, der hat vielleicht gemerkt, dass die lebensmittelfarbe aus dem supermarkt nicht so das wahre ist. da ich so viele rezepte damit entdeckt habe, hab ich mir nun ein set aus 8 farben im internet-fachhandel bestellt.

kritische farben sind immer rot (das wird doch meistens rosa) und gelb (das färbt nicht richtig). da ich beim ersten versuch nicht gleich alle farben ausprobieren wollte, hab ich es mal mit rot versucht.

WP_20130315_009

hm, sieht doch immernoch rosa aus. auch wenn ich zugeben muss, dass die lebensmittelfarbe aus dem fachhandel deutlich besser färbt.
aber auch mit mehr farbe, ist es nicht mehr wirklich roter (oder heißt es doch röter ?!?!?) geworden.

dann probieren wir mal, ob man damit zumindest malen kann. rosa ist schließlich auch eine hübsche farbe…

WP_20130315_010

naja, durch das viele salz ist die farbe ziemlich körnig. nagut, das hätte ich mir auch vorher denken können. als chemikerin weiß ich natürlich, dass sich in 100 ml wasser „nur“ knapp 36g salz auflösen. wenn ich gleiche mengen nehme kann sich das ja gar nicht lösen (jaja, ich hör ja schon auf mit dem schlaumeiern…).
aber richtig gut decken tut sie auch nicht und überhaupt rot ist anders
wirds nach dem trocknen besser ?

WP_20130316_002

nicht wirklich, zu blass und zu körnig.
fazit: wirklich überzeugt bin ich von der farbe nicht, nur wenn man eine körnige struktur möchte, ist sie nicht schlecht.

ich gehe davon aus, dass in den nächsten tagen und wochen noch einige farbexperimente folgen werden… ich sags doch – experimentierlaune 😀

Advertisements